info@feuerwehrselfkant.de

kontakt@feuerwehrselfkant.de

Einsätze

Hier sehen Sie die Einsätze des aktuellen Jahres und des Vorjahres der Feuerwehr Selfkant sowie eine Verlinkung zu den vorhandenen Einsatzberichten mit Bildern.

Einsatz Nr. 77

am 02.06.2020 um 15:14 Uhr

Meldung: Wald 2 - Waldbrand

Einsatzort: Süsterseel, Waldstraße - Wald

Eingesetzte Einheiten:

- Löscheinheit Hillensberg-Süsterseel

- Löscheinheit Höngen-Saeffelen

- Löscheinheit Millen-Tüddern

- Löscheinheit Schalbruch-Havert

- Tagesstaffel der Gemeinde Selfkant

- Löscheinheiten der Feuerwehr Gangelt

- Löscheinheiten der Feuerwehr Waldfeucht

- Löscheinheiten der Feuerwehr Geilenkirchen

- Löscheinheiten der Feuerwehr Heinsberg

- Brandweer Zuid-Limburg

- Feuerwehr der Nato Air Base

- Rettungsdienst im Kreis Heinsberg RDHS gemeinnützige GmbH

- Einsatzleitwagen der Leitstelle des Kreises Heinsberg

- DRK-Bereitschaft Heinsberg / 1. Einsatzeinheit Kreis Heinsbeg

- Polizei NRW Heinsberg

- Polizeihubschrauber

 

 

Einsatzbericht:

 

Auf Anfahrt des stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Gangelt zum Waldbrand an der K1, stellte dieser fest, dass ebenfalls eine Rauchentwicklung zwischen Mindergangelt und Süsterseel war. Hierbei handelte es sich um einen weiteren größeren Waldbrand mit einer Fläche von ca. 6.000 m² hinter der Waldstraße in Süsterseel. Daher wurden die bei dem Einsatz zuvor alarmierten Tanklöschfahrzeuge der Löscheinheit Stahe-Niederbusch und der Brandweer Zuid-Limburg direkt zur Waldstraße beordert, wohin auch mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Selfkant folgten. Da es sich hier um eine größere Einsatzstelle handelte, wurden zusätzlich Löschgruppen aus den nahegelegenen Kommunen Gangelt, Waldfeucht, Geilenkirchen, Heinsberg und ein Flugfeldlöschfahrzeug der Nato Air Base alarmiert.

 

Mehrere Stunden kämpften die Feuerwehrleute mit Strahlrohren gegen die immer wieder auftretenden Flammen in dem sehr trockenen Waldgebiet. Zur Lokalisierung von Glutnestern und wieder aufflammenden Stellen beobachtete ein Polizeihubschrauber die Entwicklung der Löscharbeiten aus der Luft.

 

Zur Stärkung der im Einsatz tätigen Kräfte wurde die Feuerwehr Selfkant zunächst mit Getränken und Brötchen vom

Edeka Schäpers aus Süsterseel versorgt und danach durch die DRK-Bereitschaft Heinsberg / 1. Einsatzeinheit Kreis Heinsberg

verpflegt. Hierzu ein recht herzlicher Dank an die Personen die uns verpflegt haben.

 

Gegen 20:30 Uhr verließ der größte Teil der rund 150 eingesetzten Kräfte sowie der Einsatzleiter Klaus Bodden (Kreisbrandmeister) die Einsatzstelle.

 

Kurz vor 22 Uhr waren die letzten Nachlöscharbeiten abgeschlossen, sodass zunächst Feuerwehrkameraden der Löscheinheit Schalbruch-Havert die Brandwache und notwendige Nachlöscharbeiten durchführten und in der Nacht von Mitgliedern der Tagesstaffel der Gemeinde Selfkant abgelöst wurden, welche gegen 8:00 Uhr am nächsten Morgen einrücken konnten. Die letzten Aufräumarbeiten wurden in den Mittagsstunde durch den Bauhof der Gemeinde Selfkant abgeschlossen.